Kammeroper Köln – Zarah47 – eine HOMmage an Zarah Leander

Tickets gibt es unter 02238 956 03 03 oder hier.

Es waren nicht nur ihre Filme, die Zarah Leander so unvergesslich machten, es waren vor allen Dinge auch ihre Lieder, die sie mit ihrer unnachahmlichen Alt-Stimme vortrug. Evergreens wie „Der Wind hat mir ein Lied erzählt“, „Kann denn Liebe Sünde sein“ oder „Nur nicht aus Liebe weinen“ sind einfach wunderschön.

Das Leben der Leander, vom Mädchen aus der schwedischen Provinz, über erste Erfolge als Revuesängerin, bis zu den ganz großen Erfolgen als Filmstar, als der sie auch im Nazi-Deutschland galt, ist einen Theaterabend wert. Die Kammeroper Köln freut sich, genau so einen Theaterabend pünktlich zum 110. Geburtstag der schwedischen Ausnahmekünstlerin auf den Spielplan setzen zu können.

Musical-Star Marc Lamberty, der in den unterschiedlichsten Rollen an deutschen Theatern in zahlreichen Musical-Produktionen gastierte, gibt die Leander.

Den Zuschauer erwartet ein Abend voller bekannter Melodien, der mal so komisch ist, wie er auch tragisch ist, denn wir begleiten die Diva an ihrem 40. Geburtstag und sie hat sich vorgenommen jedes ihrer Lebensjahre mit einem Schnaps zu begießen. Ein Unterfangen, dass sie ins Nachdenken, ins Grübeln, Träumen und Erinnern bringt.