Matinee des Fördervereins Rittergut Orr e.V. vom April 2014

Zum Auftakt der Konzertreihe „Matinee im Herrenhaus“ lud der Förderverein Rittergut Orr e.V. Preisträger des Wettbewerbs Jugend Musiziert ein. Da die Bauarbeiten im Herrenhaus noch nicht abgeschlossen waren, fand die Veranstaltung im WALZWERK statt, in dem auch der Förderverein des Rittergut Orr e.V. sein Domizil hat.

Die beiden 15jährigen Blockflötistinnen, Alina Haarig und Lena Oberdörffer, hatten bereits im Jahr 2011 zusammen mit zwei anderen Blockflöten den 2. Preis des Bundeswettbewerbs gewonnen. In der Matinee präsentierten sie ihr abwechslungsreiches Programm für den diesjährigen Bundeswettbewerb. Die Schwingungen der Renaissancemusik versetzten das Publikum in meditative Stimmung. An einer Sonate von Friedemann Bach demonstrierten die beiden Flötistinnen Barockmusik auf höchstem Niveau. Wie variationsreich Blockflöten gespielt werden können, zeigten sie mit dem modernen Stück Tekanemos. Mit dem rasanten Renaissancestück Tre Fontane verabschiedeten sich die beiden Musikerinnen der Rheinischen Musikschule.

Einen ganz anderen Klang bot das Trio mit Laura Epstein (13), Olaf Westerfeld (12), Klarinette und Christina Krings (15), Fagott dar. Sie begannen mit zwei modernen Tänzen von PDQ Bach, die sie effektvoll in Szene setzten. Das Andante des darauffolgenden Trios von Swan Henessey entführte die Zuhörer in romantische Klänge aus Amerika während der letzte Satz mit seinen folkloristischen Einflüssen von den drei Musiker aus der Bernd-Alois Zimmermann Musikschule in Erftstadt spritzig präsentiert wurde.

Julia Berg (18) gehört schon zu den fortgeschrittenen Preisträgern. Sie gestaltete den dritten Teil der Matinee mit ihrem Programm für die Aufnahmeprüfung an der Musikhochschule. Die Rhapsodie für Klarinette Solo von W. Osborne interpretierte sie virtuos wie ein Profi. Beim  Allegro aus dem ersten Klarinettenkonzert von C. Stamitz begleitete sie Anna Schmitz am Klavier.

Den Ausklang der Matinee gestaltete das Duo Sven Lamka (15) am Saxophon und Nils Schlüter (17) auf dem Vibraphon beim knisternden Kaminfeuer mit zwei jazzigen Einlagen.

Der Förderverein Rittergut Orr e.V. bedankt sich bei der routinierten WALZWERK-Atelier Crew um Ed Werner für die Unterstützung und Gastfreundschaft un bei Thomas Lücking für die tollen Bilder.

Die nächste Matinee findet am 31. August im Herrenhaus Orr statt.